Beratung

HIV, AIDS oder eine andere sexuell übertragbare Infektion (STI) werfen Fragen auf:

  • Wie kann ich mich vor sexuell übertragbaren Infektionen wie z.B. Chlamydien, Syphillis oder Hepatitis schützen?
  • Wann wird von einer Risikosituation beim Sex gesprochen?
  • Ich bin HIV Positiv – wie geht es weiter?
  • Meine Freunde und meine Familie machen sich Sorgen. Wer hilft ihnen?
  • Wem muss ich von meiner Infektion erzählen?
  • Wie verändert sich meine Partnerschaft/Beziehung?

Wir bieten Unterstützung bei der Beantwortung dieser und anderer Fragen durch psychosoziale und sozialrechtliche Beratung.

Telefonische Beratung und Terminvereinbarung:
dienstags 16:00 – 18:00 Uhr und
donnerstags 9:00 – 11:00 Uhr
mit Ausnahme von Feiertagen.

Während dieser Zeiten sind wir sicher für eine telefonische Beratung oder die Vereinbarung von persönlichen Beratungsterminen zu sprechen. Wenn Sie sich außerhalb dieser Zeiten melden und eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, versuchen wir Sie so schnell wie möglich zurück zu rufen.

Hinweis: Ablauf einer Beratung unter Corona-Schutzmaßnahmen:

Vor der Beratung vor Ort:

1. Termin vereinbaren, telefonisch oder per Mail
2. bei Erkältungssymptomen (sofern nicht ärztlich als Erkältung bestätigt) bitte Termin absagen / verschieben und der Beratungsstelle fernbleiben
3. pünktlich zum Termin kommen, bitte nicht vorher in den Räumlichkeiten aufhalten

Während der Beratung vor Ort:

4. Ein- und Auschecken (wie wird in der Beratung erklärt)
5. Mindestabstand von 1,5 m einhalten
6. Mund-Nasen-Bedeckung tragen (falls keiner vorhanden ist, können wir einen bereitstellen)
7. Hände zu Beginn und im Anschluss gründlich waschen und danach desinfizieren
8. Tische und Stühle nicht verrücken
9. Niesen und Husten in die Armbeuge
10. Nicht ins Gesicht fassen
11. Hände schütteln und Umarmungen vermeiden